Alex Amsterdam – Stillness Of A Moment

Text: | Ressort: Musik | 13. August 2008

Die besten Ideen kommen beim Arbeiten. Und wenn nicht, dann wird es still, für den ersten Moment, den zweiten und irgendwann geht gar nichts mehr. Dies ist der Moment, wo man sich des Scheiterns bewusst wird. Jedoch gibt es Songschreiber, die in der Lage sind, auch diesen Zustand einzufangen und ihm eine musikalische Form zu geben. Ich mag Platten, wo sich diese Virtuosität offenbahrt. Alex Amsterdams „Stillness Of A Moment“ trägt diese Hoffnung wie eine Verheißung im Titel. Und fast hätte er mich bekommen. Doch eben nur fast. Fairerweise muss man natürlich sagen, dass seine Intentionen sicher in eine ganz andere Richtung gehen. Sich treiben lassen, musikalische Entdeckungsreisen mit ungewissen Ausgang oder so´n Zeug. Das ist sicher legitim. Das ist sein Anspruch, das ist seine Musik. Sie ist emotional, ausgereift, flüssig und verspielt. Eigentlich trägt sie alles in sich, was eine gute Singer-Songwriter-Platte ausmacht. Und dennoch: Einige Brüche hier und einige Verwerfungen da, hätten mir mehr gefallen. Das ist meine Erwartung, das ist meine Musik. Das ist meine Schuld, dass ich hier nicht reinkomme.
(Moon Records)

offizielle Webseite
Alex Amsterdam auf MySpace

-->

Kommentieren