Grund zum Ausrasten, sollte man meinen.

Text: Jana | Ressort: Musik | 6. September 2008

Seachange, eine meiner unumstrittenen Lieblingsbands, melden sich anderthalb Jahre nach ihrer Trennung noch mal zu Wort: Auf dieser Seite stellen sie eine EP namens “The Stars Whiteout” zum kostenlosen Download zur Verfügung. Darauf enthalten sind acht Lieder, die im Laufe ihrer Bandgeschichte bzw. noch nach der Veröffentlichung ihrer zweiten und letzten Platte “On Fire, With Love” entstanden sind.

Grund zum Ausrasten, sollte man meinen, zumindest wenn man der Band so gewogen ist wie ich; das Problem an der EP ist nur, dass sie denselben unbeteiligten Gestus atmet, den ich schon an “Disband in Bonn 2007″ bemängeln musste. Abgesehen von “Personal Assistant” und einer Neu-Version des bereits veröffentlichten “Midsummer Fires” vermisse ich – leider wieder, und ich weiß, dass ich mich an dieser Stelle wiederhole – die uneingeschränkte Leidenschaft, die ich an Seachange so geliebt habe. So sollte man “Stars White Out” wohl besser nur als Abschluss der Ära Seachange betrachten und hoffen, dass zukünftige Projekte der Bandmitglieder wieder etwas aufregender ausfallen.

Neben Seachange zeigt sich auch mein Lieblingslabel Sinnbus diese Tage von seiner generösen Seite. Auf ihrer MySpace-Seite gibt es dreizehn potentielle Lieblingslieder von dreizehn potentiellen Lieblingskünstlern für lau (nebenbei gesagt: Im Sinnbus-Kontext ist ein inflationärer Gebrauch von “Lieblings-irgendwas” in jedem Fall gerechtfertigt).

Da trifft man dann auf alte Bekannte wie Ampl:tude, Kam:as und Torchous genauso wie auf die aktuellen Sternchen (Bodi Bill zum Beispiel mit einem im Rahmen von “No More Wars” online bereits veröffentlichten Bonustrack oder “Joni Versaal” von Ter Haar, deren erste vollständige Platte “Delta” im November erscheinen wird) sowie Friend Of A Friend, die schon auf dem Sinnbus/Persona non Grata-Sampler zu hören waren und viel versprechen lassen. Kurzum, nur Schmeckerchen, die Geschmackssicherheit beweisen und jedes Stück Bandbreite wert sind.

kostenloser Download der EP
offizielle Webseite
Seachange auf MySpace

→ offizielle Webseite von Sinnbus
Sinnbus auf MySpace

-->

Ein Kommentar »

  1. und hier gibts das abschiedsinterview dazu:
    http://www.sellfish.de/seachange.phtml

Kommentieren