The Real McKenzies – Off The Leash

Text: | Ressort: Musik | 14. November 2008

„Hier, Sven, dass ist doch was für Dich!“ Und schon landet der Tonträger krachend vor mir auf dem Tisch. The Real McKenzies!! Aua!! Am Morgen des Tages hatte ich beim Krafttraining meinen Rücken etwas zu arg belastet. Nun, da ich in der abendlichen Redaktionsrunde sitze und vom Kollegen Donis mit Punkrock-CDs beschossen werde, habe ich das Gefühl, als würde sich Eisenkumpel Rummelsnuff auf meine Schultern setzen. The Real McKenzies!! Ich breche fast zusammen. Ver-dudelsack-ter Punkrock! Doch als ich später dann, beim Versuch die Platte durchzuhören, die schmerzverzerrte Miene wieder aufsetze und den Player starte, da bin ich überrascht. Irgend jemand muss den McKenzies geraten haben, Dudelsack und irische Folklore etwas weiter nach hinten zu mischen. Meine Miene hellt sich etwas auf. Und obwohl ich das alles wirklich nicht mehr brauche, weil diese Art Punkrock eigentlich tot ist wie ein Stein im weiten All, steigen meine Sympathien gegenüber Off the Leash stark an als ich plötzlich realisiere, dass man ausgerechnet den Sound alter Bad Religion-Sachen abgekupfert und der neuen Platte zugrunde gelegt hat! Eigentlich kein Grund zu jubeln, aber man ist damit nun mal sozialisiert worden und es hängen ja auch so viele schöne Erinnerungen dran. Dann aber dudelt der Sack wieder und ich werde aus meinen Frühneunziger-Träumen gerissen. Ach, schön war’s damals… (Fat Wreck Chords)

Offizielle Webseite
The Real McKenzies bei MySpace

-->

Kommentieren