Late Night Venture – Illuminations

Text: | Ressort: Musik | 8. September 2009


Na hoi … mal ’ne Gitarrenband, die nicht wie Interpol und Joy Division klingen will und stattdessen rüberkommt, als ob dEUS jetzt Postrock machen würde, ohne jedoch gänzlich auf den Song an sich verzichten zu wollen. Und dann grüßt bei „Sidekicktrip To Mars“ auch noch Mercury Rev aus der Ferne, ohne das es peinlich wäre. Mmmh, das muss man erst mal bringen. Respekt!
Dabei ist „Illuminations“ gerade mal die Folge-EP zum 2006er selbstbetitelten Debüt der Kopenhagener. Aufgenommen wurden die vier Stücke im heimischen Black Tornado Studio unter Federführung von Cult Of Luna’s Schlagzeuger Magnus Lindberg. … So, nun bitte mehr davon.
(Quartermain Records/Planet Of Sounds)

-->

Kommentieren