Torngat – La petite nicole

Text: | Ressort: Musik | 21. September 2009

Vergangen, wie ein schwaches Echo aus dem Jenseits klingt das. Als hätte jemand vergessene Tapes aus den Ruinen eines französischen Tonstudios befreit, den Staub abgetragen und der Nachwelt zugänglich gemacht. In Wahrheit höre ich das zweite Album der Kanadier Torngat, deren Erstling vor zwei Jahren bereits einige Wellen der Begeisterung ausgelöst hat, die allerdings auf dem Weg zu uns leider verebbten. Hoffen wir, dass sich dies mit dem zweiten Werk ändert, auch wenn dessen Klänge so weit vom Mainstream entfernt sind, wie Kanada vom Äquator. Mit selbstbewusstem Lo-Fi-Anspruch bewegen sich die weirden Künstler aus den Torngatbergen Quebecs in ihrem ureigenen Kosmos aus Kraut, Grammophonknistern und Tom Waits-Kaputtness. Bezaubernd, beängstigend und so völlig anders (da macht der Name des Labels mal Sinn!). (Alien8/Cargo)

-->

Kommentieren