Joker’s Daughter – The Last Laugh

Text: | Ressort: Musik | 27. Oktober 2009

Auf den ersten Blick ist “The Last Laugh” eine fulminant orchestrierte Folk- oder meinethalben auch Neofolkplatte mit angenehm einschmeichelndem Gesang, beeinflußt vor allem vom englichen Folk der Sechziger und Siebziger (s. Incredible String Band usw.). Eingängig und zum mitschunkeln und –singen. Bei genauerem Hinhören entdeckt man kleine elektronische Einsprengsel, dass zahlreiche Instrumente und Sounds gesampelt wurden und klitzekleine Schleifer beim Ein- und Ausblenden der Versatzstücke. Kurioser Weise stört diese Arbeitsweise nicht im Geringsten das Gesamtbild und durch die Unvollkommenheiten gewinnt es gar eine gewisse handwerkliche Note, die auch schon wieder passt. Theatralische Chöre, Geigen, Harve, Xylophon, Theremin, Moog und die zauberhafte Mädchenstimme von Helena Costas wurden von keinem Geringerem als Danger Mouse in Studio zusammengebastelt. Richtig: Grey Album, Gorillaz, Gnarls barkley, Black Keys usw.. Nach Hiphop, Post-Pop, Soul, Blues nun also auch noch Folk. Mmmh, aber gern doch.
Frau Costas erblickte im regenverhangenen London als Kind griechischer Zypriotischen das Licht der Welt. Lernte ab dem siebenten Lebensjahr lernte sie Geige zu spielen, ab 13 beschäftigte sie sich dann mit Gitarre und Keyboard und zuletzt versuchte sie sich an der Bouzouki (Leider tobt bei diesem Stichwort sofort lauthals der griechische Olympiaskilangläufer und Dschungelkönig im Kopfkino, auf dass man sich eine Lobotomie wünschte.).
Doch zurück zu Joker’s Daughter. Schon 2003 sandte die schöne Helena erste Songs und Ideen über den Ozean und nach langem Austausch und zahlreichen anderweitigen Beschäftigungen kam das nun seit diesem Sommer vorliegende Werk doch noch zustande. Ein herrliches Panoptikum versponnener und gelegentlich auch überdrehter Einfälle. Live wird das Ganze ohne Orchester zwar schwer nachvollziehbar, doch unter all dem neckigen Zierrat stecken immer noch klassisch, zeitlose und gut strukturierte Songs, die letztlich auch mit der Wanderklampfe oder auch ganz ohne Begleitung hervorragend funktionieren dürften.

(Double Six/Indigo)

www.jokersdaughter.co.uk

-->

Ein Kommentar »

  1. für jeden winter:

    http://01fragments.blogspot.com/2008/08/epic-soundtracks-rise-above-uk1992.html

Kommentieren