Death Vessel auf Tour

Text: | Ressort: Allgemein | 20. Februar 2011

Achtung: Die Tour wurde abgesagt !!!

Mit großer Freude erlauben wir uns die anstehende Tour von Death Vessel anzukündigen, die wir gemeinsam mit

ByteFM, Gaesteliste.de, Triggerfish.de und Moutique präsentieren dürfen.

Es handelt sich um eine Premiere, denn obwohl Joel Thibodeau aka. Death Vessel in Berlin geboren wurde wird dies seine erste Tour nach Europa sein. Seine Jugend verbrachte  er in Providence, Rhode Island, wohin  er nach Aufenthalten in Boston und New York 2007 zurückkehrte. Im Ocean State mit seiner malerischen Küstenlandschaft gründete er gemeinsam mit seinem Bruder 2003 „String Builder“ seine erste Band. Darauf folgte die Kollaboration mit Erik Carlson als  „Area-C“, die sich in „Traffics + Discoveries“ 2006 auch in einem Tonträger manifestierte. Nach Joels Ausstieg führte  Herr Carlson das Projekt weiter und Herr Thibodeau konzentrierte sich auf  Death Vessel, quasi sein Soloprojekt, sein Moniker. Bisher erschienen die Alben „Stay Close“ (2005) und „Nothing Is Precious Enough For Us“ (2008). Und nun also der Sprung zurück nach Europa, zur ersten Tour nach Übersee. Ein Unbekannter dürfte er hier trotzdem nicht sein. Denn nicht nur in gut unterrichteten Kreisen dürfte sein Name schon einmal aufgefallen sein. Denn wer bei einen Qualitäts- und Kultlabel wie Sub Pop unterkommt kann kein so Schlechter sein. Außerdem spricht die Musik für sich: feinfühliger Singer-/Songwriterfolk mit wenig verwunderlicher Nähe zu Americana, einer Prise Country und einer großen nicht zuverhelenden Liebe zum Pop der 60er Jahre. Nachdenklich, offenherzig, soulful (Gibts dafür ein vernünftiges Wort in deutsch? Warmherzig?) und sonnig durchwoben. Das Alles wären schon Alleinstellungsmerkmale genug, doch da wäre noch was: die Stimme. Hört man man nicht so genau hin oder Death Vessel das erste Mal vermeint man eine Frau singen zu hören. Einmal akzeptiert passt aber auch diese Besonderheit  selbstverständlich in das Bild des etwas speziellen Künstlers.

Also: Ein Tipp!! Live sowieso, den keine andere Wiedergabe reicht in Punkto Emotionalität an die persönliche Anwesenheit des Künslers heran. Sowieso, generell und natürlich in Bezug auf Death Vessel. Also hingehen!

Tour:

18. 03. Hamburg – Grüner Jäger
19. 03. Münster – Amp
20. 03. Berlin – Privatclub
21. 03. Dresden – Thalia Theater
22. 03. München – Kranhalle, Feierwerk

So, und wer sich bis hierher vorgearbeitet hat, bekommt zur Belohnung noch die Möglichkeit auf freien Eintritt. Wir verlosen für Hamburg, Münster, Berlin, Dresden und München jeweils 2×2 Freikarten. Bei Interesse meldet Euch bis 14.03.  via E-mail an klaus[et]png-online.de.

www.deathvessel.com
www.myspace.com/deathvessel
www.facebook.com/DeathVessel

Download Song „Bruno’s Torso“


Death Vessel – Circa
Hochgeladen von subpoprecords. – Sieh mehr Musikvideos, in HD!

Video

-->

Kommentieren