PNG on air – Das phonographische Trio

Text: | Ressort: Radio | 24. März 2011

Weder Kosten noch Mühen gescheut haben unsere drei Redakteure. Fachzeitschriften, Blogs und der Buschfunk wurden durchforstet um den heißesten Scheiß zusammengetragen. Als da wären zunächst die drei Veröffentlichungen des Monats:

1. Rainbow Arabia – Sequenced von „Boys And Diamonds“ (Kompakt)

2. Rainbow Arabia – Jungle Bear

3. Birds Of Passage – Scarlet Monkeys von „Without The World“

4. Birds Of Passage – Fantastic Frown

5. Yelle – Safari Disco Club von „Safari Disco Club“

6. Yelle – Chimi Physique

und im Anschluß natürlich die große Wurstplatte:

7. Wye Oak – Holy Holy von „Civilian“ (City Slang)

8. REM – Oh My Heart von „Collapse Into Now“ (Warner)

9. J Mascis – Not Enough von „Several Shades Of Why“ (Sub Pop)

10. Zoey Van Goey – Where It Lands von „Propeller versus Wings“ (Chemikal Underground)

11. Bodi Bill – Brand New Carpet von „What?“ (Sinnbus)

12. Discodeine – Singular  von Discodeine (Dirty)

13. La Sera – Never Come Around von „La Sera“ (Hardly Art/Cargo)

14. Radiohead – Lotus Flower von „The King Of Limbs“ (XL/Beggars Group)

15. Lykke Li – I Follow Rivers von „Wounded Rhymes“ (LL Recordings/Atlantic)

-->

Kommentieren