Birds Of Passage – Winter Lady

Text: | Ressort: Musik | 16. Januar 2012

„Without The World“, das Debüt der Neuseeländerin Alicia Merz vom Anfang des vergangen Jahres, ließ schon aufhorchen. Ein düsterer Liederreigen, der melancholieanfällige Hörer tief in seinen Bann sog, ein Werk von beeindruckender Konsequenz und Homogenität. Auf „Winter Lady“ nun wird dieser rote Faden weitergesponnen, dunkle Ecken in Realität und Traum schemenhaft beleuchtet. Die Gitarre hört man nur noch selten, das Klaviergelegentlich und ansonsten schälen sich die Melodien nur mühsam aus dem Nebel, den Feldaufnahmen oder/und Orgelklänge formen. Doch im Gegensatz zum in sich gekehrten, fast schon jenseitigen Vorgänger reißt hier die Wolkendecke schon mancmal auf. Heller wird es deshalb zwar noch nicht, aber man kann in klarer Nacht den Sternen beim Funkeln lauschen.
Aber vielleicht rede ich mir das auch nur ein…

(Denovali Records/Cargo Records)

PS: Als Zugabe erscheint der Song „Highwaymen In Midnight Masks“, eine Kollaboration mit Aiden Baker von Nadja, paralell als 10″ mit dem ansonsten unveröffentlichten „Forbidden Love“ als Zugabe.

www.birdsofpassagemusic.com
www.denovali.com/birdsofpassage
www.denovali.com

-->

Kommentieren