Me and My Drummer – The Hawk, The Beak, The Prey

Text: | Ressort: Musik | 6. Juni 2012

Me and My Drummer sind, wie der Name schon vermuten läßt ein Duo; Charlotte Brandi und Matze Pröllochs. Kennengelernt haben sich die beiden beim professionellen Musizieren am Theater. Doch die Vertonung fremder Ideen war bald nicht mehr genug. Die kreative Vernetzung wuchs Schritt um Schritt. Das Debüt dokumentiert nun diesen Vorgang, die Suche, die Kristallisation  von Ideen und Gedanken in Töne und Noten. Popmusik nennen sie es selber, Singer-/Songwriter mit einer gehörigen Portion Dramatik, großer Geste, läge auch nicht so daneben. Chanson und Folk stehen mal näher, mal weiter weg von der musikalischen Wiege. Zauberhaft trägt die junge Stimme von Frau Brandi sowohl die leisen, als auch die pathetischen Momente. Instrumentiert wurde das Ganze eigentlich recht sparsam bis minimalistisch mit den namensgebende Schlagzeug, Klavier und Synthie. Letzterer stets im Vintagemodus, also irgendwo zwischen Harmonium und Weltraumorgel. Gelegentlich gesellt sich noch ein Chor hinzu und verströmt festlich feierliche fast schon weihnachtliche Athmosphäre. Einen klitzekleinen Punktabzug gibt es für das Metronomersatzgeräusch am Becken in „Raindogs“. Nichtsdestotrotz ein eindringliches Achtungszeichen, eine Platte die uns abholt und auf verwunschene Pfade entführt.

www.meandmydrummer.com

Und zum Schluss noch ein kostenloses Präsent: hier zum Download

-->

Kommentieren