„Verbotene Verbesserungen“ von Dietmar Dath und Heike Aumüller

Text: | Ressort: Literatur | 6. November 2012

Dietmar Dath drang in den letzten Monaten sukzessive in meinen literarischen Mikrokosmos. Vielleicht drang auch mein literarischer Mikrokosmos (den man sich wie ein hustendes Raumschiff vorstellen muss) sukzessive in die Bücher von Dietmar Dath.
Die Universität Erlangen-Nürnberg veranstaltete einen Vortrag über „Die Abschaffung der Arten“. Und dann wurde mir „Verbotene Verbesserungen“ zugesteckt, das im Nürnberg Starfruit Verlag veröffentlicht wurde. Es ist eine Koproduktion von Dietmar Dath und der Fotografin/Künstlerin Heike Aumüller und gilt als gute Einführung in Dath’s Werk. Hier sind kürzere Cuts versammelt, die absolut großartig sind. Sie sind punktiert, verstörend, fantastisch, aufgeladen, aber nie willkürlich. Den Texten liegt eine elementare Spannung zugrunde. Der Autor möchte die Welt durchdringen. Er möchte zumindest ein paar Absonderlichkeiten in die richtige Reihenfolge rücken. Dadurch setzt er sich von vielen zeitgenössischen Schriftstellern ab. Die Texte haben ein markantes Merkmal: sie sind auf sympathische Weise zwingend.
Dath ist der erste deutsche Autor seit langem, dessen Texte ich umgehend meinen Freunden vorgelesen habe. Es lohnt sich. Charakteristisch ist vielleicht der Satz „Liebe ist zwei Zufälle“, der als Überschrift für eine kleine Abhandlung über Dating-Agenturen dient. Thematisch findet man scharfsinnige Betrachtungen über das zeitgenössische Deutschland, Philosophie, Naturwissenschaft, Märchen und skurrile Misch-Galaxien. „Verbotene Verbesserungen“ ist ein angedeutetes Portrait der Gegenwart, das ihre Abgründe und Merkwürdigkeiten enthält. Dath ist ein Kritiker, der eine gewisse Nonchalance gegenüber seinen Inhalten aufbringt. Und die Fotos von Heike Aumüller funktionieren selbstständig, harmonieren aber sehr gut mit den Texten.
Überhaupt ist das Buch sehr edel gestaltet und produziert. Man sollte sich von dem befremdlichen Cover (das jenseits aller gewohnten Umschlaggestaltung stattfindet) nicht abschrecken lassen. Man sollte die 24€ investieren. Zweifellos.

Verbotene Verbesserungen von Dietmar Dath und Heike Aumüller, Starfruit Verlag, 2012, 24€

Joshua Groß

Tagged as: , -->

Kommentieren