Roskilde 2013

Text: | Ressort: Musik, Veranstaltungen | 1. Juni 2013

illumination

Schon wieder ist ein Jahr schnell ins Land gegangen und die Festivalsaison steht wieder vor der Tür. Bei Neuschnee in höheren Lagen kann man sich zwar nur schwer vorstellen in Kürze im T-Shirt vor der Hauptbühne zu jubeln aber vielleicht gibt sich das Wetter ja noch einen Ruck. Wir hoffen darauf und fahren ja sowieso hin. Wie zum Beispiel nach Roskilde im nördlich gelegenen Dänemark, wo alljährlich über 100.000 Leute zusammenkommen um erstaunlich friedlich zu feiern und natürlich auch das gebotene Programm zu genießen. Los geht es mit dem eigentlichen Programm am Donnerstag dem 4. Juli und endet am Sonntag, dem 7.Juli 2013. Wem das noch nicht genug ist, der erscheint bereits zur Eröffnung des Campingplatzes am 29.Juni und macht damit die Woche rund. Für die Unentwegten läuft dann schon ein Programm mit vor allem einheimischen Newcomern und ein Kinozelt steht auch zur Verfügung. Verhungern und Verdursten muss natürlich auch niemand. Am Donnerstag jedoch startet dann das volle Programm auf sieben Bühnen und einem überquellenden Programm, das seines Gleichen sucht. Irgenwas zwischen 100 und 200 Künstlern und Bands, ein Rahmenprogramm mit Kunst und Performance, Tanz- und Sportevents. Wer da nichts für sich findet ist irgendwie selbst schuld. Kaum ein anderes Festival befriedigt derat verschiedene Sparten und Genres. Ein Eldorado für Neugierige und Entdecker. Natürlich kommen aber wohl die Meisten um ihre Helden zu sehen und gemeinsam eine gute Zeit zu haben. Und obwohl das allerorten erwähnt wird muss ich auch nochmal feststellen, das trotz der Menschenmassen ein geradezu herzliches Gemeinschaftsgefühl herrscht und zwischenmenschliche Ausfälle nicht die Regel sind. Mit Sicherheit spielen die zahlreichen freiwilligen Volontäre eine entscheidende Rolle, ohne die dieses nichtkommerzielle Festival nicht stattfinden könnte. Die Gewinne werden alljählich wohltätigen Zwecken gespendet. Und so grün wie möglich ist es selbstverständlich auch noch. Doch kommen wir nochmal kurz zum Programm: Kraftwerk, Rihanna, Sigur Ros, The National, Queens Of The Stone Age, Crystal Castles, James Blake, die neue Band von Thurston Moore Chelsea Light Moving, Bobby Womack, Kreator, Angel Haze, Kendrick Lamar, Black Rebel Motorcycle Club, Azealia Banks, Suuns, Matthew E. White, John Grant, King Tuff und so weiter und so fort. Man kann meist gar nicht alles was man sehen will aufgrund terminlicher Überschneidungen und der bleierenen Gebundenheit an nur einen Körper. Natürlich machen dänische und skandinavische Acts einen Großen Teil des Angebots aus. Und für Eingeweihte bzw. Fans der aufgelösten Figurines kommt es zu einem Wiedersehen mit deren Frontmann Christian Hjelm. Und so wäre an jeder Ecke ein kleines Schmäckerchen zu finden. Afrikanisches, südamerikanisches, lebensbejahendes oder melancholisches, für jeden Topf nen Deckel.
Und dann wär da noch was: Wer bislang unentschlossen war sollte sich nun sputen, denn vor ein paar Tagen kam die Nachricht rum, dass Metallica seit zehn Jahren wieder in Roskilde dabei sind. Der einzige Auftritt in Europa in diesem Sommer. Die Albumaufnahmen werden extra unterbrochen. Damit einher geht natürlich auch eine sehr spezielle und sehr treue Fanschar. Etwa von der Sorte, die das komplette Festivalprogramm am Zelt an sich vorbeilaufen lässt, um auf den Gig der einzig wahren Helden zu warten. Nichtsdestotrotz könnte es daher jetzt schnell ausverkauft sein, also sputen! Ich sag mal es lohnt sich und ehrlich auch ohne diesen Headliner, einfach jedes Jahr.

www.roskilde-festival.dk

camping site
Das organisierte Campingchaos

qotsa
Josh Homme an selber Stelle 2008

the national
The National

volbeat
Volbeat 2006 in Roskilde

Black Rebel Motorcycle Club
BRMC 2006 beim Melt!

sigur ros
Sigur Ros 2006

sonic youth
Thurston Moore 2006 mit Sonic Youth in der Arena, diesmal mit Chelsea Light Moving

james blake
James Blake 2011 in Haldern

animal collective
Animal Collective 2011 im UT in Leipzig

kvelertak
Kvelertak 2013 im Conne Island

efterklang
Efterklang 2012 im Centraltheater

bobby womack
Bobby Womack mit den Gorillaz 2010 auf der Hauptbühne

figurines
Christian Hjelm 2007 mit den Figurines in der nato

iceage
Iceage 2012 beim Haldern Pop

simian mobile disco
Simian Mobile Disco 2007 beim Melt!

und so weiter und so fort….

Tagged as: -->

Kommentieren