Lyla Foy – Mirrors In The Sky

Text: | Ressort: Musik | 20. April 2014

Freundinnen und Freunde femininer Singer-/Songwriterkunst können sich „Mirrors In The Sky“ schon mal dick anstreichen und auch in Zukunft das Wirken von Lyla Foy auf den Beobachtungszettel packen, denn das Debüt geriet gar vielversprechend. Gemächlich pluckernde Beats, leicht schaukelnd, möglicherweise auch schunkelnd, lakonisch und offenherzig erzählt Frau Foy Anrührendes. Es trötet und klimpert auch noch irgendwas im Hintergrund und rundet die anheimelnd warme Athmo fein ab. Eben noch frustriert von musikalischen Kooperationen die nicht zünden und mal für einen Abend selbst im Schlafzimmer verbarrikadiert und als erste Entäußerung  „No Secrets“ ins Netz gestellt, nahm die Sache schnell Fahrt auf. Begeisterte Rezeptionen im rauschenden Bloggerwald, eine Einladung zu einer Black Cab Session und ebendort gleich die erste Single noch als „Wall“ fabriziert und nunmehr beim renomierten Indie-/Grungeprimus Sb Pop gelandet und einen zauberhaft melancholisch verspielten Erstling am Start. Geht doch schon mal gut los.

(Sub Pop/Cargo Records)

www.lylafoy.com

Lyla Foy – Feather Tongue (2014)

-->

Kommentieren