Autorenarchiv


HASZCARA – POLARIS

Haszcara – Polaris (Audiolith)

Text: Joerg • Okt 26th, 2018 • Ressort: Musik


OUT OF THE BLACK, INTO THE BLUE

The Sword – Used Future (Razor & Tie)

Text: Joerg • Okt 4th, 2018 • Ressort: Musik


Warum trägst du Männerkleider?

Jakuzi, die Band mit einer der tragisch-traurigsten türkischen Pop-Hymnen der Gegenwart, hat das Album „Fantezi Musik“ veröffentlicht – und es ist gerade zu so einer Art Zeitgeistmusik geronnen, wie Blut in der Sonne oder so. Ja, genau. Das letzte Album der Fleet Foxes hört man am besten im Exil. Und Tiny Feet lässt grüßen von der stürmischen, aber offenbar im Moment nicht genügend bewölkten, Bretagne. Dazu läuft ein Stummfilm.

Text: Joerg • Sep 27th, 2018 • Ressort: Allgemein, Musik


Zerschreddert, die Idee…
Gehege verlassen, symbolische Subversion aufkündigen

Über Berthold Seligers Pamphlet „Das Geschäft mit der Musik“

Text: Joerg • Mai 1st, 2015 • Ressort: Literatur


Passform, oder
Günther Janssen in der Nacht

Zu Mutters neuer Platte „Text und Musik“

Text: Joerg • Nov 27th, 2014 • Ressort: Musik


Messer: Innere Blutungen

Clemens sagt, Messer aus Münster, die mit “Die Unsichtbaren” ihre zweite Platte vorlegen, untermauerten mit ihrem Retro-Diskurs-Rock, dass eine Unterscheidung zwischen logischen Wahrheiten und empirischen Wahrheiten eine Unterscheidung ohne einen Unterschied sei. Beide könnten revidiert werden – beide könnten sterben -, das einzige, was anders sein würde, wären die jeweiligen Leichenreden.

Text: Joerg • Aug 30th, 2014 • Ressort: Musik


Isolation Berlin: Aquarium EP

Möge die “Isolation Berlin” genauso unprätensiös, straight und schön laid back bleiben wie sie es im Moment scheint.

Text: Joerg • Jun 5th, 2014 • Ressort: Musik


Mäuse – Das Judasevangelium

What to do with mouse in the house? Und es geht doch …

Text: Joerg • Dez 15th, 2013 • Ressort: Musik


Austra – Olympia

(Domino Records)

Text: Joerg • Nov 18th, 2013 • Ressort:


Im Rachen des Drachen

Wolfgang Welts Position als Rock-Literat festigt sich trotz, oder gerade wegen, fortgesetzt eklatantem Daneben-Benehmens.

Text: Joerg • Nov 3rd, 2013 • Ressort: Literatur