Ressort: C


Zerschreddert, die Idee…
Gehege verlassen, symbolische Subversion aufkündigen

Text: | Ressort: Literatur | 1. Mai 2015

Über Berthold Seligers Pamphlet „Das Geschäft mit der Musik“



We are happy, we are doomed – Doom Over Leipzig 2015

Text: | Ressort: Allgemein, Musik, Veranstaltungen | 26. April 2015

Natürlich sollte da noch mal ein Rückblick stattfinden auf diese fünfte Ausgabe des Doom Over Leipzig. Weil es ein verdammt gelungenes Festival war. Eines, bei dem das Thema musikalische Diversität auf bestmögliche Weise definiert wurde.



Auf Kante recherchiert – Der Vinyl-Hype als mediales Ereignis

Text: | Ressort: Allgemein, Thema | 18. April 2015

Nach Jahren des stetigen Wachstums ist der Freu-und Feiertag von Vinylenthusiasten nun endlich im Mainstream angekommen und sorgt dieses Jahr für mehr mediale Aufmerksamkeit als jemals zuvor und sogar für die Aufersteheung von Vinyl-Charts. Viel wird in diesen Tagen geschrieben, über Vinyl, den ‚Boom‘ desselben und eben diesen Tag, der mittlerweile Synonym, Anlass und Symptom für eine Kontroverse geworden ist, die viel tiefer reicht, als an der Oberfläche sichtbar scheint.



Isolation Berlin: Aquarium EP

Text: | Ressort: Musik | 5. Juni 2014

Möge die „Isolation Berlin“ genauso unprätensiös, straight und schön laid back bleiben wie sie es im Moment scheint.



Da kommt was auf uns zu: Roskilde 2014

Text: | Ressort: Musik, Veranstaltungen | 2. Juni 2014

Roskilde – Sehsuchtsort, fast schon hippieske Gemeinschaft, Quell von Inspiration und musikalischen Entdeckungen. Stets finden sich im Line-Up ein paar Schmäckerchen auf die man schon lange gelauert hat, kann ein paar alte Heroen bestaunen und entdeckt nebenbei noch eine Handvoll Neuigkeiten, die noch niemand auf dem Schirm hat.



Dresche beziehen – Jan Delay & Marcus Wiebusch

Text: | Ressort: Allgemein, Musik | 29. Mai 2014

Zwei Typen, zwei neue Platten, zweimal Haue. Sowohl Jan Delay für „Hammer und Michel“ als auch Marcus Wiebusch für „Konfetti“ mussten sich aus unterschiedlichsten Gründen und ebenso unterschiedlichsten Ecken allerlei Schimpfe gefallen lassen. Zu Recht? Zu Unrecht? Wesentliche Fragen, denen an dieser Stelle mal nachgegangen werden sollte.



Eine Nacht in vergehender Milde – Nbg.Pop 2013

Text: | Ressort: Diary, Musik, Veranstaltungen | 29. Oktober 2013

… Die Nacht als Steinbruch betrachten, sich selbst als Goldgräber… Spaten geschultert, entdeckermäßig das Kinn reiben: sieben, sieben, bis das Unnötige in der Ewigkeit verschollen geht.



Let’s Rise Above

Text: | Ressort: Allgemein, Musik | 30. Juni 2013

Da gibt aber jemand richtig Gas: Rise Above, das Label von Lee Dorrian, macht aktuell ziemlich nachhaltig auf sich aufmerksam – mit vier Platten, die alle auf jeden Fall hörenswert sind. Und ein paar Meisterwerke sind auch dabei. Also munter drauf geschaut auf Blood Ceremony mit „The Eldritch Dark“, Age Of Taurus mit „Desperate Souls Of Tortured Times“, Hidden Masters mit „Of This & Other Worlds“ und Church Of Misery mit „Thy Kingdom Scum“.



IMMER! DRAUF! – The Old Wind

Text: | Ressort: Allgemein, Musik | 19. Juni 2013

Na, da wird mir doch gleich so richtig warm ums Herz: Mehr als den Opener „In Fields“ brauche ich eigentlich nicht, um in saftige Euphorie auszubrechen – erst recht, wenn die folgenden fünf Stücke den ersten, wunderbaren Eindruck nachhaltig unterstreichen. Die Oldschool-Assoziationen, die der Bandname The Old Wind irgendwie nahelegen, werden fulminant unterstrichen.



Oldschool, Baby: KMFDM – Kunst

Text: | Ressort: Allgemein, Musik | 13. April 2013

Die sind immer noch da: Sascha Konietzko und KMFDM. Und es heißt diesmal absolut entschlossen „Kill Mother Fuckin‘ Depeche Mode“. Das Ganze ist gnadenlos Old School und trotzdem macht es mir irgendwie Spaß.