Mamallapuram 2008: Wird alles anders

Text: | Ressort: Musik, Veranstaltungen | 28. Juli 2008

Was hier los ist! Manche Menschen scheinen sich einen Spaß daraus zu machen, lang gehegte Pläne kurz vor der Vollendung zu zerstören. So geschehen mit dem von uns präsentierten Mamallapuram-Festival: Urplötzlich sah sich die Stadt Storkow, auf dessen Burg das Festival bisher ausgerichtet wurde, befugt, ein Experten-Gutachten vorzulegen, dass – wie auch immer – bewies, dass das Mamallapuram aus Sicherheitsgründen nicht mehr in ihrer Gemeinde stattfinden darf. Fraglich ist, warum es die Jahre davor reibungslos funktionierte und weshalb jetzt auf einmal Beschwerden kamen. Dass die Nerven bei den Organisatoren erst mal blank lagen, da die ganze Angelegenheit kurz vorm Kippen stand, ist klar; umso erstaunlicher und erfreulicher ist, dass innerhalb weniger Tage Ersatz gefunden werden konnte, und zwar in Form der Burg Friedland, zwischen Berlin, Leipzig und Cottbus gelegen. Nach kurzzeitiger Aufregung und Anspannung kann also wieder aufgeatmet werden: Mama findet statt, am 8. und 9. August, und alles wird gut.

Das Line-Up musste im Übrigen auch noch mal verändert werden. Allerdings dürfte es kaum jemanden ernsthaft traurig stimmen, dass Björn Kleinhenz durch die wunder-, wunder-, wunderbaren Bodi Bill ersetzt wird und statt Jn. Fischer Erf nun So So Modern spielen werden. (Nicht, dass die ursprünglichen Künstler schlecht wären! Ihr wisst schon.)

offizielle Webseite zum Festival

-->

Kommentieren