Haldern Pop Festival 2015

Text: | Ressort: Musik, Veranstaltungen | 29. Juli 2015

steve smyth

Für uns ist die Teilnahme an der diesjährigen Auflage des kleinen feinen Festivals ebensowenig eine Frage, wie für alle, die kurz nach Eröffnung des Vorverkaufs jedes Jahr blind ein Ticket für eine Veranstaltung in neun Monaten lösen ohne auch nur entfernt zu ahnen, wer da wohl auftreten mag. Doch die Blindkäufer wissen Bescheid: kaum Enttäuschungen im Programm und das schon seit Jahrzehnten, ein paar geschmackssichere Händchen binden alljährlich einen bunten Strauss aus renomierten Künstlern und frischen jungen Talenten. Wie bei fast jedem Festival gibt es ein paar gern gesehene Wiedergänger (Bernd Begemann, Iceage, dEUS, Nils Frahm, Kiasmos, Laura Marling, Marcus Wiebusch, Villagers, Dan Deacon, Cantus Domus, The War On Drugs) und ein bisschen frisches Blut, auf deren zukunftige Wiederkehr wir uns schon heute freuen können. Als da wären: Courtney Barnett, Father John Misty, Ibeyi, Kate Tempest, Public Service Broadcasting, Soak, The Slow Show, Viet Cong oder White Fence. Was dem geneigten Stammgast vielleicht auffällt ist eine kleine Streckung der Vielschichtigkeit, wo in manchen vergangenen Jahren nur eine krachige Band zugange war sind es nun gleich ein paar und wo sich früher nur ein Act auf elektronischer Grundlage bewegte, sind es jetzt gleich drei, vier, fünf, die nicht zur Wandergitarre greifen. Und wo sonst nur aufmerksam gelauscht werden durfte, darf diesmal glatt bei mehr als einer Gelegenheit ausgelassen getanzt werden. Super das! Was natürlich nicht heißt, dass die bewährten Tugenden nicht minder gutiert werden. Klar da ist der hübsche alte Reitplatz mit seinen Bäumen rundrum, der Badetümpel gleich nebenan, das Spiegelzelt von vor über hundert Jahren, die Biergartenbühne und St. Georg, der würdevolle Rahmen für ein paar ganz spezielle Konzerte, die netten entspannten Nachbarn und sympathische Campingplatzbekanntschaften. Unmöglich so Etwas zu organisieren mit starrem Blick auf den Gewinn. Da steckt Herzblut drin und nicht nur das von ein zwei Beteiligten, sondern von allen!
Apropos, die Oase der Glückseeligen öffnet am 13.08. seine Pforten um am 15.08.2015 seinem Finale entgenzustreben. Wer noch eine Karte sucht, dem sei das Forum auf der Webseite empfohlen. dort kann nicht nur nach einer Mitfahrgelegenheit suchen, sondern auch das eine oder andere überzählige Ticket erhaschen. Schnelle Reaktion vorausgesetzt, denn der frühe Vogel fängt den Wurm.

tom the lion

Kirche

ausklang

Alter Reitplatz

Line Up 2015

alcoholic faith mission

Alcoholic Faith Mission (DK)
AnnenMayKantereit (DE)
Bear’s Den (UK)
Benjamin Booker (US)

bernd begemann

Bernd Begemann & Die Befreiung (DE)
Bilderbuch (AT)
Big Sixes (UK)
Cantus Domus (DE)
Courtney Barnett (AUS)
Curtis Harding (US)

dan deacon

Dan Deacon (US)
Delta Rae (US)

deus

dEUS (BE)
Die Sonne (DE)
DMA’s (AUS)
Dotan (NL)
Douglas Dare (UK)
Family Of The Year (US)
Father John Misty (US)
Frances (UK)
Freddie Dickson & The Guard (UK)
Grandbrothers (DE)
Heisskalt (DE)
Ibeyi (FR/CU)

iceage

Iceage (DK)
Intergalactic Lovers (BE)
Johann Sebastian Bach (DE)
Kapok (NL)
Kate Tempest (UK)
Kiasmos (IS)
Kiko King & Creativemaze (DE)
LÅPSLEY (UK)

laura marling

Laura Marling (UK)
Liam Ó Maonlai & Peter O’Toole (Hothouse Flowers) (IRL)
Low Roar (IS)
Magnus (BE)
Mammút (IS)
Marcus Wiebusch (DE)
Mark Geary feat. Grainne Hunt (IRL)

nils frahm

Nils Frahm (DE)
Olli Schulz (DE)
Public Service Broadcasting (UK)
Puts Marie (CH)
Rae Morris (UK)

savages

Savages (UK)

soak

Soak (IRL)
Someday Jacob (DE)
Stargaze & André de Ridder (DE)
Steve Gunn (US)
Sunset Sons (UK)
Terra Profonda (HU)
The Bronze Medal (UK)
The Districts (US)

the slow show

The Slow Show (UK)

the war on drugs

The War on Drugs (US)
Tour of Tours (DE/NL/US)
Tor Miller (US)
Tora (AUS)
Viet Cong (CAN)

villagers

Villagers (IRL)
White Fence (US)

woods of birnam

Woods of Birnam (DE)

alle sonstigen Infos: www.haldernpop.com

13. – 15. August 2015, Alter Reitplatz, 46459 Rees-Haldern

Bilder von den letzten Festivals zurück bis 2005: www.flickr.com/photos/personanongrata/albums

-->

Kommentieren