Art Brut – Art Brut vs. Satan

Text: | Ressort: Musik | 6. Mai 2009

Was ist das wichtigste Kriterium zur Beurteilung einer Art Brut-Platte? Rischtisch, die Texte! Die musikalischen Fähigkeiten des deutsch-britischen Quartetts sind nämlich nach wie vor recht limitiert. Sinnigerweise regt man sich dann im Song „Slap Dash For No Cash“ auch über all jene auf, die wie U2 klingen wollen. Nach dem 2005er Mörderdebüt „Bang Bang Rock’n’Roll“ und dem, wie der Albumname schon andeutet, etwas verunglückten Zweitling „It’S a Bit Complicated“ legt man nun also das drittes Album vor. Und auch dieses Mal wieder fahren Art Brut ihren Hau-drauf-Rock-and-Roll, der erst in Kombination mit Eddie Argos’ im Erzählerstil vorgetragenen Texten seinen vollen Flavour entfaltet. Das schlichte Gitarrengerocke der Jasper Future, Freddy Feedback und Ian Catskilkin geht aber völlig in Ordnung, denn niemand erwartet von ihnen linksdrehend gequirlte Hirngrütze a la Pink Floyd, Coldplay oder Radiohead. Art Brut wollen und sollen in aller erster Linie Spaß machen, sowohl live wie auch auf Platte. Und das es nach einem solchen Debüt wie dem von 2006 schwer werden würde, noch einen draufzusetzen, war schon zur Veröffentlichung des zweiten Albums klar. Weil nun aber das alles nach wie vor so klingt wie vor vier Jahren auch schon und sich das Konzept der Wahllondoner bereits nach dem ersten Album abgenutzt hatte, ist auch „Art Brut Vs. Satan“ wieder alles andere als ein Burner geworden. Dabei geht der Opener “Alcoholics Unanimous“ schon mal in die richtige Richtung. Definitiv ein Hit!! Auf Albumlänge aber ermüdet das Teaching und Speeching von „Nice Guy“ Eddie, der wieder ganz eigene Beobachtungen seiner Umwelt zum Besten gibt dann doch. Kein weiterer Song besitzt die enorme Sprengkraft von Hits wie „My Little Brother“, „Emily Kane“ oder „Modern Art“! Aber was soll man auch machen, wenn das größte Ziel, ein Auftritt bei der inzwischen abgesetzten Sendung Top of The Pops, bereits am Anfang der Karriere erreicht wurde? Zu erwähnen wäre noch, dass Art Brut ihr neues Album bei und mit Pixies-Ikone Black Francis (alias Frank Black) aufgenommen haben.

(Cooking Vinyl) Don Delta

-->

Kommentieren