Past And Future – Universum

Text: | Ressort: Musik | 5. August 2013

Past And Future – so verwirrend der Einstieg – singen deutsch und sind im tollen Berlin ansässig. Der Frontmann & Gitarrist Steffen Schlosser stammt aus der ostdeutschen Pampa, während der Schlagzeuger Oliver Wolf in Washington D.C. heranwuchs. Wo Reimar Servas, der Bassbändiger, keimte wurde bleibt mysteriös im Verborgenen. Berlin Mitte Boys scheinen sie dennoch nicht zu sein. In der Hauptstadt scheint neben der digitalen Boheme doch noch irgendwo eine kleine dreckige Ecke für Punk, Indie und DIY verblieben zu sein. Betrachtet man den Vortrag und die Texte schielt das Trio vernehmlich gen Hamburg, dort aber nicht zu den larmoyanten Kopfmenschen, sondern eher zu den bodenständigen Bauchtypen aus der nächsten Kneipe. Die mittneunziger Sozialisation macht sich auch im gern genommenen Laut-Leise-Schema bemerkbar, wo die Pixies ja die gern genommene Referenz sein dürften. Und an diesem Punkt mätscht glücklicherweise der Name der Band, denn vergangenes fließt zwar hörbar ein, diffundiert, atmet durch sämtliche Poren, aber es erhebt sich etwas Neues. Da driftet es auf einmal spährisch ab, verläuft, lässt lose Enden auslaufen. Überhaupt lassen es die Jungs etwas zurückgenommener krachen. Die leiseren hingenuschelten Töne & Gedanken sind eher ihr Ding.

(Solaris Empire/Broken Silence)

www.pastundfuture.de

ps: Wer im Internet nicht gefunden werden möchte, gibt sich und seiner Webseite eine möglichst allgemeingültigen Bezeichnung…

<a href=“http://pastandfuture.bandcamp.com/album/universium“ mce_href=“http://pastandfuture.bandcamp.com/album/universium“>universium by pastandfuture</a>

-->

Kommentieren